API im E-Commerce / Schöpfen Sie das Potenzial Ihres Online-Geschäfts voll aus

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der sich jeder fließend in jeder Sprache unterhalten kann – wäre das nicht toll? Mit jedem und überall zu sprechen, eröffnet unendlich viele Möglichkeiten. Solche Polyglotten in der digitalen Welt und im E-Commerce sind APIs, die es verschiedenen Anwendungen ermöglichen, miteinander zu kommunizieren. Die Rolle von APIs im elektronischen Handel ist von unschätzbarem Wert. In diesem Beitrag werden wir Ihnen zeigen, wie sich APIs auf das Online-Geschäft auswirken.

Was ist eine API? 

Eine API (Application Programming Interface) ist im Wesentlichen ein Satz von Regeln und Protokollen, die es verschiedenen Anwendungen ermöglichen, zu kommunizieren und Daten auszutauschen. Sie sorgen dafür, dass alles „hinter den Kulissen“ reibungslos abläuft und die verschiedenen Anwendungen effektiv miteinander kommunizieren und Daten austauschen können.

Eine API ist wie ein Kellner in einem Restaurant. Sie bestellen das Essen beim Kellner (API), der die Bestellung an die Küche (Server) weitergibt und es zurückbringt, wenn es fertig ist.

Warum sind E-Commerce-APIs wichtig?  

  • APIs sind eine Schlüsselkomponente des elektronischen Handels – sie erleichtern die nahtlose Integration verschiedener Systeme und schaffen ein einheitliches und effizientes Ökosystem.
  • Die E-Commerce-API ermöglicht die Interaktion mit Zahlungsgateways und gewährleistet sichere und effiziente Transaktionen.  
  • Die API verbindet die E-Commerce-Plattform mit Bestandsverwaltungssystemen und ermöglicht Bestandsaktualisierungen in Echtzeit.  
  • Die E-Commerce-API verbindet Software zur Verwaltung von Kundenbeziehungen und ermöglicht personalisierte Interaktionen auf der Grundlage von Kundendaten und -attributen.

Die API ermöglicht E-Commerce-Unternehmen die Integration mit externen Einkaufsplattformen, sozialen Netzwerken, Preisvergleichsseiten oder Marktplätzen. So können die Kunden bequem über eine Vielzahl von Kanälen erreicht werden.

APIs können als das Rückgrat des modernen elektronischen Handels bezeichnet werden – sie verbinden wichtige Systeme, verbessern den Datenaustausch, die Produktivität und die Kundenzufriedenheit.

API in ecommerce

10 Beispiele für die Nutzung von APIs zum Aufbau und zur Unterstützung des elektronischen Handels

Ein typisches E-Commerce-System funktioniert nicht isoliert. Es ist eher wie die Nabe eines großen Rades mit zahlreichen Speichen, die es mit verschiedenen Funktionalitäten verbinden.

Für die Verbindung dieser verschiedenen Systeme und Funktionen werden in der Regel E-Commerce-APIs verwendet.

1 / Zahlungssysteme

Die API verbindet E-Commerce-Plattformen mit Zahlungsgateways und ermöglicht so sichere und effiziente Transaktionen.

2 / Managementsysteme zur Produktinformation

Die API ermöglicht einen nahtlosen Austausch von Produktinformationen zwischen der E-Commerce-Plattform und dem PIM-System, wodurch sichergestellt wird, dass die Produktdaten immer auf dem neuesten Stand sind.

3 / Inhaltsverwaltungssystem (CMS)

Die API verbindet die E-Commerce-Plattform mit dem CMS und ermöglicht eine effiziente Verwaltung und Bereitstellung digitaler Inhalte.

4 / Auftragsverwaltungssystem (OMS)

Die API erleichtert den Fluss von Auftragsinformationen zwischen der E-Commerce-Plattform und dem OMS und gewährleistet eine effiziente Auftragsabwicklung und -erfüllung.

5 / Lagerverwaltungssystem (WMS)

Die API ermöglicht die Echtzeit-Kommunikation zwischen der E-Commerce-Plattform und dem WMS und gewährleistet eine genaue Bestandsverwaltung.

6 / Point of Sale (POS)-Systeme

Die API verbindet Online- und Offline-Vertriebskanäle und ermöglicht so eine Omnichannel-Strategie.

7 / Steuerberechnungssysteme

Angesichts der komplexen und unterschiedlichen Steuergesetze auf der ganzen Welt hilft die API bei der automatischen Berechnung des korrekten Steuerbetrags auf der Grundlage des Standorts des Kunden und der Produktart.

8 / Plattformen für Bewertungen und Meinungen

Die Integration einer API, die das Hinzufügen und Anzeigen von Bewertungen erleichtert, kann die Glaubwürdigkeit von Produkten erhöhen und die organischen Positionen in den Suchmaschinen verbessern.

9 / Plattformen der sozialen Medien

Die API ermöglicht es Ihnen, Ihren Online-Shop mit Social-Media-Plattformen zu verbinden, um Werbung zu schalten, Produkte zu präsentieren oder sich mit Ihrem Social-Media-Konto in Ihrem Online-Shop anzumelden. 

10 / Versandmanagementsysteme

Mit der API können Sie die Berechnung der Versandkosten automatisieren, Etiketten drucken und Ihren Kunden Informationen zur Sendungsverfolgung in Echtzeit zur Verfügung stellen.

Wie Sie sehen, sind die Systeme des E-Commerce äußerst komplexe Strukturen. Da Unternehmen wachsen und sich die Kundenerwartungen ändern, kann die Zahl der integrierten externen Systeme leicht zweistellig werden. Die Integration dieser Systeme ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit, um im Bereich des elektronischen Handels wettbewerbsfähig zu bleiben.

E-book heruntenladen - Omnichannel Strategy and Challenges

E-Commerce-API und MACH-Ansatz 

MACH ist ein Ansatz für die IT-Architektur, der die Leistungsfähigkeit von APIs nutzt und ein flexibleres, skalierbares und effizienteres Online-Geschäft ermöglicht.

MACH ist ein Akronym für Microservices-based, API-first, Cloud-native und Headless. Dieser Ansatz stellt eine bedeutende Veränderung in der Art und Weise dar, wie E-Commerce-Plattformen konzipiert und betrieben werden.

M für Microservices

Die auf Microservices basierende Architektur ermöglicht die Entwicklung von Funktionalitäten, die unabhängig voneinander arbeiten können. Außerdem wirken sich Änderungen an einem Microservice nicht auf die anderen aus, was eine große Erleichterung für diejenigen ist, die ihre Systeme aktualisieren.

A für API

Die API ist eine Schlüsselkomponente der MACH-Architektur. Sie stellt sicher, dass die Systeme von Anfang an auf Integration und Interoperabilität ausgerichtet sind und eine nahtlose Kommunikation zwischen verschiedenen Anwendungen möglich ist.

C für Cloud

Und dann gibt es noch Cloud-native, das viel Flexibilität und Skalierbarkeit bietet, vor allem während einer Hochsaison wie Weihnachten oder dem Black Friday zum Beispiel.

H für Headless

Und schließlich eine Headless-Architektur, die die Präsentationsschicht des Frontends von der Logik und Funktionalität des Backends trennt. Dies unterstützt die Konsistenz von E-Commerce-Daten über verschiedene Kanäle hinweg und schnelle Änderungen am Frontend, ohne das Backend zu beeinträchtigen.

Unternehmen, die die MACH-Architektur übernommen haben, wie Amazon und Netflix, erkennen ihr Potenzial zur Förderung von Wachstum und Innovation. Durch die Nutzung der Leistungsfähigkeit von APIs haben diese Unternehmen flexible, skalierbare und widerstandsfähige E-Commerce-Websites geschaffen, die sich schnell an veränderte Markt- und Kundenpräferenzen anpassen können.

Diese Verlagerung hin zu einer MACH-Architektur und die Schlüsselrolle von APIs prägen das E-Commerce-Geschäft.

Was sind die Vorteile der Verwendung von APIs und MACH im E-Commerce?

In der komplexen Welt der E-Commerce-Branche müssen mehrere Systeme und Kanäle harmonisch zusammenarbeiten. Die Synergie zwischen E-Commerce-APIs und der MACH-Architektur bietet eine Vielzahl von Vorteilen für moderne E-Commerce-Unternehmen.

Reibungslose Integration

APIs im elektronischen Handel sorgen für einen effizienten Datenfluss zwischen verschiedenen Systemen, von Zahlungs-Gateways bis hin zu Bestandsverwaltungssystemen.

Aktualisierungen in Echtzeit

Die API ermöglicht sofortige Aktualisierungen und liefert genaue Daten, z. B. über die Anzahl der Produkte und Preise.

Skalierbarkeit

Eine Architektur, die nach dem MACH-Ansatz aufgebaut ist, ermöglicht es Unternehmen, zu wachsen und sich zu verändern, ohne das gesamte System von Grund auf neu aufbauen zu müssen.

Widerstandsfähigkeit und Flexibilität

Durch den Einsatz von Cloud-Lösungen haben die Systeme eine hohe Verfügbarkeit, insbesondere in Zeiten hoher Kundenaktivität.

Personalisierte Erlebnisse

Der Headless-Ansatz ermöglicht es Unternehmen, das Frontend für die Nutzer kanalübergreifend anzupassen, ohne in das Backend einzugreifen.

Kosteneffizienz

Mit modularen Komponenten und Cloud-Lösungen von der Stange können Unternehmen ihre Ressourcen optimieren und so die Betriebskosten senken.

Schnellere Umsetzung von Innovationen

Der MACH-Ansatz ermöglicht es den Unternehmen, neue Funktionen, Werkzeuge oder Plattformen schnell zu implementieren, so dass sie sich effizienter an Markttrends anpassen können.

Die E-Commerce-API ist ein Schlüsselelement der Omnichannel-Strategie

Heutzutage interagieren Kunden über mehrere Kanäle mit Marken – online und im Geschäft, über mobile Apps, soziale Medien und mehr. Dabei erwarten sie eine einheitliche Erfahrung an allen Kontaktpunkten. Es ist nichts anderes als ein Omnichannel-Modell. Die API ermöglicht die praktische Umsetzung einer Omnichannel-Strategie, die verschiedene Kanäle zu einem zusammenhängenden Einkaufserlebnis kombiniert.

Darüber hinaus erleichtert die API die Umsetzung einer Multi-Experience-Strategie. Auf diese Weise können die Unternehmen die Stärken der einzelnen Kanäle optimal nutzen. So ist beispielsweise eine mobile App auf Bequemlichkeit und Schnelligkeit optimiert, während in einem physischen Geschäft das Kundenerlebnis auf Servicequalität und die Möglichkeit, das Produkt live zu testen, ausgerichtet ist.

Wie Sie sehen, ermöglichen APIs im E-Commerce die Integration verschiedener Systeme und Kanäle und sorgen für ein nahtloses, konsistentes und personalisiertes Einkaufserlebnis. Mit dem Wachstum des E-Commerce wird die Rolle von APIs noch wichtiger werden.

Omnichannel and API for ecommerce

Wie implementiert man eine API im elektronischen Handel?

Da Sie nun alle Vorteile der Verwendung von APIs im E-Commerce kennen, zeigen wir Ihnen, wie Sie diese Lösung in Ihrem Online-Geschäft einsetzen können. Wenn Ihr Unternehmen in einer monolithischen Plattform „feststeckt“, lesen Sie weiter!

Gibt es eine Möglichkeit, nahtlos zu einer skalierbaren und API-basierten Architektur überzugehen?

Wie bei jeder größeren Änderung kann die Implementierung einer API in das gesamte Ökosystem und die Geschäftslogik eine Herausforderung darstellen. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dies schmerzlos zu erreichen, und zwar durch einen strategischen Ansatz.

Welche Faktoren müssen Sie während des Veränderungsprozesses berücksichtigen?

Analysieren Sie die aktuelle Architektur und die Systeme

Wir raten von einer unüberlegten und schnellen Auswahl neuer Technologien ab. Der erste Schritt bei der Implementierung einer E-Commerce-API besteht darin, die aktuelle Softwarearchitektur abzubilden und zu verstehen: Welche Systeme haben Sie derzeit im Einsatz? Wie sind sie miteinander verbunden? Wie kommunizieren sie miteinander? Welche Datenbanken verwenden Sie? Verwenden Ihre Systeme bereits die API? Um welche Art von APIs handelt es sich? Diese gründliche Analyse des Status quo hilft Ihnen bei der Entscheidung, ob es sich lohnt, Ihre IT-Architektur zu ändern und anzupassen, oder ob es besser ist, alles von Grund auf neu aufzubauen.

Wenn Sie beschließen, Ihre derzeitige Architektur zu ändern, um die Vorteile der API zu nutzen, müssen Sie auch abschätzen, wie viel Aufwand erforderlich ist, um Ihre Infrastruktur darauf vorzubereiten.

Entscheiden Sie, mit welchen Systemen Sie beginnen wollen

Angenommen, Sie möchten Ihre derzeitige E-Commerce-Plattform ändern. Es ist an der Zeit, einen Plan zu erstellen und zu entscheiden, mit welchen Funktionen des E-Commerce-Systems Sie beginnen werden.

Es ist am besten, mit den am wenigsten komplizierten zu beginnen. Die Kaufabschlussseite ist wahrscheinlich nicht der beste Ort, um damit zu beginnen, da sich dort viele verschiedene Systeme überschneiden. Beginnen Sie mit etwas Einfacherem (und nachdem Sie die derzeitige Architektur analysiert haben, wissen Sie wahrscheinlich schon, was das sein wird. 😉) Vielleicht ein Login-Panel oder eine Integration mit PiM?

Entscheiden Sie, was Sie mit dem Frontend machen wollen

Die Umstellung einer monolithischen Architektur auf einen API-basierten Ansatz erfordert einige Front-End-Entscheidungen. Ist es besser, die bestehende Frontend-Schicht zu aktualisieren oder eine neue zu erstellen? Ist es besser, eine einzige Ansicht oder separate Ansichten zu erstellen, z. B. für mobile Geräte, die Website, das Kunden-Login-Panel usw.? Es gibt keine eindeutige Antwort auf diese Frage, da alles von der bestehenden Architektur und Ihren Zielen abhängt.

Bauen Sie neue Dienste neben bestehenden Funktionen auf

Nun, da Sie Ihren Plan haben, wollen wir sehen, wie der Prozess der Aufteilung einer monolithischen Architektur in flexible Microservices in der Praxis funktioniert. Stellen Sie sich vor, Sie möchten ein altes Zahlungsgateway durch eine neue Lösung ersetzen. Sie (oder Ihr IT-Anbieter) müssen eine parallele, auf Microservices basierende Lösung aufbauen, und wenn diese fertig ist, schalten Sie die alte Lösung ab und die neue ein.

Das ist zwar eine Vereinfachung, aber wir wollen Sie nicht mit Dutzenden von technischen Fragen überhäufen, die während der Umsetzungsphase geklärt werden müssen. 😉 Sie können dann den oben beschriebenen Prozess mit anderen Funktionen und Diensten wiederholen und Ihren Monolithen Schritt für Schritt auseinandernehmen.

Decomposing monolith

Einer der wichtigsten Faktoren im gesamten Veränderungsprozess ist die Gewährleistung der Geschäftskontinuität. Kein Unternehmen möchte einen Online-Shop schließen und es den Kunden erschweren, auf die eine oder andere Weise einzukaufen. Überprüfen Sie, ob Ihr Team oder Ihr externer Partner in der Lage ist, den Zerlegungsprozess reibungslos durchzuführen.

Die API verbindet das System des elektronischen Handels miteinander

In der Gesamtbetrachtung mögen APIs wie ein kleines Rädchen im Getriebe erscheinen, aber wie Sie sehen können, spielt dieses kleine, für die Kunden unsichtbare Rädchen eine Schlüsselrolle beim Antrieb der gesamten E-Commerce-Maschine.

APIs im elektronischen Handel verbinden unterschiedliche Systeme, ermöglichen nahtlose Interaktionen und schaffen letztlich ein kohärentes und effizientes digitales Ökosystem. Die Verwendung von APIs ist ein strategischer Schritt für E-Commerce-Unternehmen, die im digitalen Zeitalter erfolgreich sein wollen.

Unsere Kultur
/ Kommen Sie Dazu

Omnichannel challenges
20.02.2024

Warum Sie bei der Umsetzung einer Omnichannel-Strategie scheitern

Uncategorized

Unabhängig von der Branche, in der Sie tätig sind, sind Sie, wenn Sie über Online-Kanäle verkaufen, sicherlich mit dem Konzept des Omnichannel vertraut. Leider kann die erfolgreiche Omnichannel-Implementierung variieren und ist entgegen dem Anschein ein ziemlich komplexer Prozess. Wenn Sie mit der Umsetzung eines konsistenten und nahtlosen...

13.02.2024

PIM vs PXM / Was ist Product Experience Management und brauchen Sie es noch?

E-commerce

Wenn es darum geht, Produktinhalte über mehrere Kanäle hinweg zu verbreiten, wird das Produktinformationsmanagement schnell zu einem der wichtigsten Instrumente. Da Tools jedoch nur ein Mittel zum Zweck sind, sollten Sie, wenn Sie ein einprägsames Marken- und Produkterlebnis schaffen wollen, auch den umfassenderen Ansatz des Product Experience Management...

Digital Transformation Challenges
06.02.2024

Die 10 größten Herausforderungen der digitalen Transformation 

Die digitale Transformation ist zu einer strategischen Ausrichtung für Unternehmen geworden, die in der sich schnell verändernden Unternehmenslandschaft wettbewerbsfähig bleiben wollen. Der Weg zur digitalen Transformation ist jedoch mit Herausforderungen verbunden, die eine sorgfältige Navigation erfordern. Die erfolgreiche Überwindung dieser Hürden...

Expert Knowledge
For Your Business

As you can see, we've gained a lot of knowledge over the years - and we love to share! Let's talk about how we can help you.

Contact us

<dialogue.opened>