Digitalisierung im Gesundheitswesen oder der Patient im Zentrum der Aufmerksamkeit

Unter den zahlreichen Branchen ist es das Gesundheitswesen, das immer mehr von den neuen Technologien profitiert. Das Gesundheitswesen, das traditionell auf physischem Kontakt und Patientenbetreuung beruht, erlebt ein „digitales Beben“, insbesondere seit der Pandemie COVID 19.

Was sind die beliebtesten Lösungen für die Digitalisierung des Gesundheitswesens? Und wie kann die digitale Transformation die Qualität der Gesundheitsdienste verbessern und die Bedürfnisse von Patienten und Personal unterstützen?

Was bedeutet Digitalisierung im Gesundheitswesen?

Unter digitaler Transformation im Gesundheitswesen versteht man die Integration von Technologie in die medizinische Praxis mit dem Ziel, die Schnittstelle zwischen Patient und Gesundheitsversorgung effizienter zu gestalten. Die Digitalisierung im Gesundheitswesen umfasst ein breites Spektrum an Lösungen, die sich auf die Patientenversorgung und -behandlung auswirken. Dazu gehören z. B. elektronische Patientenakten, Telemedizin, Datenanalyse oder Diagnostik mithilfe der künstlichen Intelligenz.

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen zielt in erster Linie darauf ab, die Qualität der Gesundheitsversorgung für die Patienten zu verbessern, die Prozesse zu straffen, die Datenverwaltung zu verbessern und sicherer zu machen und den Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen zu erleichtern.

Mithilfe von Technologie können Unternehmen des Gesundheitswesens die Qualität medizinischer Dienstleistungen verbessern, fundierte Entscheidungen auf der Grundlage von Daten treffen und ihre Geschäftsmodelle kontinuierlich an die sich ändernden Bedürfnisse der Patienten und des Marktes anpassen.

Was sind die Vorteile der Digitalisierung im Gesundheitswesen?

Die digitale Transformation im Gesundheitswesen verbessert den Pflegestandard und rationalisiert viele Prozesse.

Erstens verbessert die Digitalisierung die Patientenerfahrung, indem sie eine personalisierte Behandlung ermöglicht, Wartezeiten verkürzt und Fernkonsultationen über Telemedizin anbietet.

Zweitens können digitale Technologien in Gesundheitssystemen administrative Aufgaben wie Patientenregistrierung und Rechnungsstellung weiter rationalisieren und automatisieren. Ein Beispiel für eine solche Verbesserung ist das vom Gesundheitsministerium im Jahr 2020 eingeführte elektronische Rezept, das nach Meinung der Apothekerzwar zwar  nicht ideal ist, aber den Patienten das Leben sehr erleichtert.

Konsistente und integrierte Daten ermöglichen es den Fachleuten im Gesundheitswesen, noch bessere Entscheidungen zu treffen, was wiederum zu besseren Ergebnissen für die Patienten führt.

Digitale Plattformen und virtuelle Umgebungen erleichtern auch die Zusammenarbeit in Echtzeit, so dass das medizinische Personal effizienter und effektiver arbeiten kann.

Schließlich kann dank der Digitalisierung fast jede medizinische Einrichtung ihre Reichweite erhöhen und Patienten erreichen, die Online-Dienste bevorzugen oder manchmal sogar benötigen.

Wie sich die Erwartungen der Patienten geändert haben

Die Erwartungen der Patienten an die Gesundheitsversorgung stehen in engem Zusammenhang mit der digitalen Welt der Informationsgesellschaft, was heute nicht mehr überraschen sollte.  

Die Patienten wollen bequemen Zugang zu elektronischen Patientenakten. Sie wollen auch einfach Termine buchen und, wenn möglich, eine Online-Beratung bequem von zu Hause aus in Anspruch nehmen. Interessanterweise wollen rund 40 % der Patienten die Telemedizin auch nach der Pandemie weiter nutzen. Mit der Entwicklung von tragbaren Geräten und Gesundheits-Apps werden die Patienten zudem immer aktiver bei der Überwachung ihrer Gesundheit und suchen nach Möglichkeiten, diese Daten zu ihrem eigenen Vorteil zu nutzen.

Auch die Datensicherheit ist wichtig. Die Patienten vertrauen den Gesundheitsdienstleistern ihre sensibelsten Informationen an und erwarten, dass ihre Daten sicher aufbewahrt und mit höchster Vertraulichkeit behandelt werden.

Wie die Digitalisierung die Gesundheitsversorgung verändert

Die Integration digitaler Technologien in das Gesundheitswesen ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit.

Angesichts der sich ändernden Erwartungen der Patienten und der steigenden Nachfrage nach Online-Diensten müssen die Unternehmen des Gesundheitswesens ihre traditionelle Arbeitsweise neu definieren. Es ist notwendig, verschiedene Aspekte der Organisation zu betrachten und zu entscheiden, welche davon am meisten von der Digitalisierung profitieren werden.

  • Einbindung der Patienten: Die traditionellen Methoden der Interaktion mit den Patienten werden überflüssig. Digitale Plattformen können durch Patientenportale, Terminbuchungssysteme und Online-Konsultationsdienste stärker personalisierte Gesundheitsdienste anbieten.
  • Betriebliche Effizienz: Manuelle Verwaltungsaufgaben, von der Patientenregistrierung bis zur Rechnungsstellung, können automatisiert werden, wodurch Fehler reduziert und Prozesse beschleunigt werden.
  • Datenmanagement: Angesichts der Flut von Patientendaten besteht ein Bedarf an effizienten Systemen für die Speicherung, den Abruf und die Analyse von Daten.
  • Lieferkettenmanagement: Die Nachverfolgung medizinischer Güter, die Verwaltung von Lagerbeständen und die rechtzeitige Beschaffung können durch integrierte digitale Lösungen verbessert werden.

Welche Lösungen treiben die Digitalisierung im Gesundheitswesen voran?

Die Gesundheitsbranche befindet sich in einem grundlegenden und massiven Wandel, angetrieben durch die digitale Revolution und neue Technologien, die die Arbeitsweise von Gesundheitsunternehmen neu definieren. Bei der Zukunft des Gesundheitswesens geht es nicht nur um die digitale Transformation, sondern mehr denn je auch um integriertes und patientenzentriertes Handeln.

Elektronische Patientenakte / Grundlage des modernen Gesundheitswesens

Wenn es um die Digitalisierung im Gesundheitswesen geht, steht die elektronische Patientenakte an vorderster Front.

Eine elektronische Patientenakte ist eine digitale Version der herkömmlichen Patientenakte auf Papier. Dazu gehören Anamnese, gestellte Diagnosen, Medikamente, Behandlungspläne und sogar Testergebnisse.  

Autorisierte Einrichtungen und Agenturen haben so einen einfacheren und sichereren Zugang zu Echtzeit-Patienteninformationen.

Dies ist eine Revolution, die es den Patienten ermöglichen wird, eine bessere Koordinierung der Versorgung und eine bessere Diagnostik zu erwarten. Umfassende Einblicke in den Gesundheitszustand eines Patienten durch elektronische Gesundheitsdatensätze bieten den Angehörigen der Gesundheitsberufe die Möglichkeit, fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Die Rolle der integrierten Systeme in der Gesundheitsversorgung

Eine der größten Herausforderungen für Organisationen im Gesundheitswesen ist die Integration verschiedener Systeme. Verschiedene Abteilungen verwenden möglicherweise unterschiedliche IT-Lösungen, was zu Silos und Datenstreuung führt.

Die Lösung liegt in der effektiven Integration der Systeme und dem nahtlosen Austausch von Daten zwischen ihnen. Wenn zum Beispiel ein Patient einen Termin online bucht, stehen die Informationen sofort dem Empfang, den Ärzten und der Rechnungsabteilung zur Verfügung. Im Einklang mit den Datenschutzrichtlinien für das Gesundheitswesen wird diese Automatisierung und gemeinsame Nutzung von Daten außerdem so gesteuert, dass nur Personen mit den erforderlichen Funktionen (z. B. Ärzte) auf sensiblere oder persönliche Patientendaten zugreifen können.

New IT system integration for pharma company

Telemedizin und Fernbesuche

Telemedizin, eine Revolution in der Interaktion zwischen Patient und Arzt, ist die Praxis der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen über Telekommunikationsmittel. Sie bietet eine unvergleichliche Zugänglichkeit, insbesondere für Menschen in entlegenen Gebieten, und ist eine flexible und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Konsultationen. Im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie (1 % der Arztbesuche) ist die Nutzung der Telemedizin inzwischen weiter verbreitet und macht etwa 14-17 % aller Arztbesuche aus.

Laut McKinsey könnte dieser Indikator jedoch viel höher sein. Bis zu 50 Millionen persönliche Besuche pro Jahr können in Fernkonsultationen umgewandelt werden.

Dies ist eine große Chance für das Gesundheitssystem, die Verfügbarkeit von Gesundheitsdiensten zu verbessern.

Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen in der Diagnostik

Ein etwas abgedroschenes Sprichwort besagt, dass Daten das neue Gold sind. Aus dieser Sicht ist das Gesundheitssystem sogar eine Goldgrube. Künstliche Intelligenz, die sich der Leistungsfähigkeit von Algorithmen und Rechenmodellen bedient, unterstützt die Medizin weltweit in zunehmendem Maße.

Jede Patienteninteraktion, jede Behandlung und jede Diagnose erzeugt Daten. Sie spielen eine Schlüsselrolle bei der Analyse medizinischer Bilder, bei der Vorhersage von Gesundheitszuständen und bei der Erstellung personalisierter, auf den Einzelnen zugeschnittener Behandlungspläne.

Mit Methoden der Datenwissenschaft können diese Daten analysiert werden, um praktische Informationen über den Gesundheitszustand eines Patienten zu erhalten. Ob es um die Vorhersage von Krankheitsepidemien, die Optimierung der Zuweisung von Krankenhausbetten oder die Personalisierung der Patientenversorgung geht: Die Datenwissenschaft revolutioniert das Gesundheitswesen.

Interessanterweise wird der Markt für generative KI im Gesundheitswesen heute auf etwa 1 Mrd. USD geschätzt und soll bis 2032 22 Mrd. USD erreichen .

Plattformen für den elektronischen Handel im Gesundheitswesen

Obwohl E-Commerce-Plattformen normalerweise mit dem Handel in Verbindung gebracht werden, ist ihr Potenzial im Gesundheitswesen enorm. Von Unternehmen des Gesundheitswesens bis hin zu Online-Apotheken und dem Verkauf medizinischer Geräte können E-Commerce-Systeme die Reichweite von Gesundheitsdienstleistern erweitern.

Darüber hinaus können diese Plattformen personalisierte Empfehlungen anbieten, die Einkäufe der Patienten verfolgen und sogar automatische Erinnerungen für die Nachfüllung von Medikamenten versenden.

CMS for leading healthcare provider - case study

Blockchain für Sicherheit und Datenintegrität im Gesundheitswesen

Die Blockchain oder Distributed-Ledger-Technologie bietet eine beispiellose Datensicherheit im Gesundheitswesen. Es garantiert die Integrität und Authentizität von Krankenakten, erleichtert den sicheren Datenaustausch zwischen Lieferanten und sorgt für Transparenz in der pharmazeutischen Lieferkette.

Am Körper zu tragende medizinische Geräte

Eine weitere Gruppe von Lösungen, die die Digitalisierung des Gesundheitswesens unterstützen, sind Unternehmen, die Gesundheitsdaten mit Hilfe von tragbaren medizinischen Geräten, wie z. B. intelligenten Uhren und Sensoren, erfassen. Die Patienten verlangen zunehmend Informationen über ihre Gesundheit über digitale Geräte, und der Schwerpunkt liegt zunehmend auf der Prävention und dem Umgang mit diesen Informationen. Der Markt für tragbare Geräte wächst weiter, und sie sind so nützlich, dass in den USA bereits 25,5 % der Bevölkerung solche Gadgets nutzen.

Infolgedessen investieren Unternehmen des Gesundheitswesens zunehmend mutig in neue tragbare Technologien, um den Zustand von Patienten zu überwachen, bei denen das Risiko besteht, dass sie schwere Krankheiten entwickeln.

Cloud-Lösungen für die Digitalisierung des Gesundheitswesens

Angesichts des exponentiellen Datenwachstums benötigen Gesundheitseinrichtungen robuste Speicher- und Verarbeitungslösungen. Cloud-Dienste bieten skalierbare, sichere und kostengünstige Lösungen für diese Anforderungen.

Darüber hinaus ermöglichen Cloud-Plattformen den Fernzugriff auf medizinische Geräte, so dass Ärzte und Patienten von jedem Ort der Welt aus Einblick in Patientenakten, Testergebnisse und andere relevante Daten erhalten.

Digitalisierung des Gesundheitswesens / Was zu beachten ist

Die im Gesundheitswesen möglichen Technologien und digitalen Werkzeuge verlocken zweifellos mit ihrem enormen Potenzial.

Die Unternehmen müssen jedoch ihre Strategie überdenken und sich um einige wichtige Fragen der digitalen Transformation kümmern.

Einhaltung der Vorschriften

Es ist von entscheidender Bedeutung, sich in dem komplexen Geflecht von Vorschriften im Gesundheitswesen zurechtzufinden. Der Sektor arbeitet nach strengen Richtlinien, insbesondere wenn es um die Verarbeitung und Speicherung von Patientendaten geht. Die Einführung digitaler Lösungen oder Technologien im Gesundheitswesen erfordert ein gründliches Verständnis dieser Vorschriften, um die vollständige Einhaltung zu gewährleisten und mögliche rechtliche Konsequenzen zu vermeiden. Ein Konzept, das zum Beispiel bei der Konstruktion neuer IT-Systeme berücksichtigt werden sollte, ist Privacy by Design. Diese Vorgehensweise bei der Entwicklung von IT-Systemen von Anfang an verringert die Risiken, die z. B. mit Datenlecks verbunden sind.

Bereitschaft der Infrastruktur

Der Grundstein für eine erfolgreiche digitale Transformation ist die Robustheit der bestehenden IT-Infrastruktur. Vor der Einführung neuer Technologien müssen die Einrichtungen des Gesundheitswesens eine umfassende Bewertung ihrer derzeitigen Systeme vornehmen. Die Ergebnisse einer solchen Prüfung werden zeigen, ob die Systeme in der Lage sind, neue Entwicklungen zu unterstützen, oder ob Aktualisierungen und Änderungen an Altsystemenerforderlich sind.

Ausbildung des Personals

Eine der Herausforderungen der Digitalisierung im Gesundheitswesen besteht darin, das Personal an die neuen Technologien heranzuführen, das oft unter schwierigen und stressigen Bedingungen arbeitet und daher nicht immer Lust hat, neue Dinge zu lernen.

Ohne eine angemessene Schulung des Personals wird es jedoch sehr schwierig und kontraproduktiv sein, die Technologie effektiv einzusetzen.  

Die Verantwortlichen des Gesundheitswesens müssen in die Ausbildung investieren und angemessene Unterstützung bieten, damit die Fachkräfte des Gesundheitswesens die Technologie effektiv zum Nutzen der Patienten einsetzen.

Patientenorientierung

Der Patient sollte immer im Mittelpunkt der Gesundheitsversorgung stehen. Es ist leicht, dem Glanz neuer Technologien und Instrumente zu erliegen, aber das Hauptziel sollte klar bleiben: das Wohlergehen des Patienten. Jede digitale Lösung, die von Angehörigen der Gesundheitsberufe eingesetzt wird, sollte unter dem Aspekt des Mehrwerts für den Patienten, seine Behandlung oder Diagnose bewertet werden.

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist Realität

Der Gesundheitssektor verändert sich vor unseren Augen. Da sich die Erwartungen der Patienten weiterentwickeln und der Wettbewerb im Gesundheitswesen zunimmt, werden Einrichtungen, die digitale Lösungen einsetzen, erfolgreich sein. Ob es um die Integration von Systemen, die Nutzung von Daten oder Cloud-Lösungen geht – die Zukunft des Gesundheitswesens ist digital.

Unsere Kultur
/ Kommen Sie Dazu

Omnichannel challenges
20.02.2024

Warum Sie bei der Umsetzung einer Omnichannel-Strategie scheitern

Uncategorized

Unabhängig von der Branche, in der Sie tätig sind, sind Sie, wenn Sie über Online-Kanäle verkaufen, sicherlich mit dem Konzept des Omnichannel vertraut. Leider kann die erfolgreiche Omnichannel-Implementierung variieren und ist entgegen dem Anschein ein ziemlich komplexer Prozess. Wenn Sie mit der Umsetzung eines konsistenten und nahtlosen...

13.02.2024

PIM vs PXM / Was ist Product Experience Management und brauchen Sie es noch?

E-commerce

Wenn es darum geht, Produktinhalte über mehrere Kanäle hinweg zu verbreiten, wird das Produktinformationsmanagement schnell zu einem der wichtigsten Instrumente. Da Tools jedoch nur ein Mittel zum Zweck sind, sollten Sie, wenn Sie ein einprägsames Marken- und Produkterlebnis schaffen wollen, auch den umfassenderen Ansatz des Product Experience Management...

Digital Transformation Challenges
06.02.2024

Die 10 größten Herausforderungen der digitalen Transformation 

Die digitale Transformation ist zu einer strategischen Ausrichtung für Unternehmen geworden, die in der sich schnell verändernden Unternehmenslandschaft wettbewerbsfähig bleiben wollen. Der Weg zur digitalen Transformation ist jedoch mit Herausforderungen verbunden, die eine sorgfältige Navigation erfordern. Die erfolgreiche Überwindung dieser Hürden...

Expert Knowledge
For Your Business

As you can see, we've gained a lot of knowledge over the years - and we love to share! Let's talk about how we can help you.

Contact us

<dialogue.opened>